Berechnung der elektrischen Belastung und Eigenschaften von Maschinenelementen in E-Antrieben

Modellbildung von Maschinenelementen in elektrifizierten Umgebungen und Einflüsse auf die Gebrauchsdauer von stromgeschädigten Wälzlagern

Kategorie

Vertiefungsseminar

Datum

20.03.2024

Uhrzeiten

10:00 - 12:00 Uhr

Kostenpflichtig anmelden 

Bitte beachten Sie, dass bei Nichtteilnahme eine Stornogebühr anfällt.

Ort

Online

Sprache

Deutsch

Gebühren (netto)

Standard : 344,00 €
FVA-Mitglieder : 275,00 €
VDMA-Mitglieder : 275,00 €

Einleitung

Maschinenelemente sind in elektrifizierten Antriebssträngen mit modernen Frequenzumrichtern und immer höheren Leistungsdichten häufiger schädlichem Stromdurchgang ausgesetzt. Wie kritisch sind diese Schädigungen und lassen sich diese im Vorfeld berechnen? Auf diese Fragen soll in diesem Seminar eingegangen werden.

Ein erster Schritt, um das wichtige Ziel - die Vermeidung von schädlichem Stromdurchgang - anzugehen, ist es, diese Schädigung durch geeignete Berechnungsmodelle vorhersagen zu können. Dieses Seminar zielt daher darauf ab, aktuelle Berechnungsansätze vorzustellen, sodass das Verständnis geschaffen wird, um passende Modelle in eigene Berechnungsroutinen zu integrieren. Behandelt werden dabei folgende Themen:

  • Ursachen Stromdurchgang
  • Abgrenzung Schadensarten
  • Berechnung von elektrischen Eigenschaften eines Maschinenelements
  • Einflüsse auf die elektrischen Eigenschaften eines Maschinenelements
  • Einfluss von Stromdurchgang auf die Gebrauchsdauer von Wälzlagern
  • Grenzen der Berechnungsansätze

Vorstellung aktueller Forschungsschwerpunkte zur Verbesserung des Verständnisses/der Berechnung

Zielgruppe

  • Entwicklungsingenieure im Bereich elektrischer Antriebe
  • R&D Ingenieure im Bereich der elektrischen Eigenschaften von Maschinenelementen
  • Interessierte aus anderen Bereichen 

Schwerpunkte

  • Elektrische Modellbildung von Maschinenelementen
    • Hauptfokus sind Wälzlager, kurzer Exkurs zu Zahnrädern
  • Auswirkung von Stromdurchgang auf die Gebrauchsdauer von Wälzlagern

Seminarziele

  • Verständnisbildung, um eigene elektrische Berechnungsmodelle aufstellen zu können
  • Bewusstsein schaffen ab wann Stromdurchgänge im Wälzlager als kritisch angesehen werden kann

Referent/Referentin

Volker Schneider

Leibniz Universität Hannover Institut für Maschinenkonstruktion und Tribologie (IMKT)
www.uni-hannover.de/de

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Wälzlager