Barkhausenrauschen-Analyse, Stufe 3

Fertigungsverfahren - Schleifbrandprüfung - Prüfanweisung

Anmelden

Kategorie

Expertenseminar

Datum

18.09. – 21.09.2018

Uhrzeiten

1. Tag 10:30-17:00 Uhr
2. Tag 09:00-17:00 Uhr
3. Tag 09:00-17:00 Uhr
4. Tag 09:00-14:00 Uhr

Ort

Stresstech GmbH
Konnwiese 18
56477 Rennerod
stresstech.de

Sprache

Deutsch

Gebühren (netto)

Standard: 2.250,00 €
FVA-Mitglieder: 1.530,00 €

Downloads

Seminarflyer (pdf, 282,2 KB)
Anfahrtsbeschreibung (pdf, 185,1 KB)

Einleitung

Die Barkhausenrauschen Analyse (BNA), genannt auch magnetoelastische oder mikromagnetische Methode, beruht auf dem Prinzip von induktiven Messungen eines rauschartigen Signals, welches bei Magnetisierung eines ferromagnetischen Bauteils erzeugt wird. Nach dem deutschen Wissenschaftler Professor Heinrich Barkhausen, der das Prinzip dieses Phänomens schon im Jahre 1919 erklärt hat, wird das Signal Barkhausenrauschen genannt. Viele Oberflächenbearbeitungen, wie z. B. Schleifen, Hartdrehen, Einsatz- und Induktionshärtung, Kugelstrahlen verursachen erhebliche Änderungen in Eigenspannung und Mikrogefügestruktur der Randzone, die mittels Barkhausenrauschen charakterisiert werden können. Die Kontrolle von Hartfeinbearbeitungen (Prüfung auf Schleifbrand) stellt die Hauptanwendung des Barkhausenverfahrens dar. Prozesse wie Kriechen und Ermüdung ändern ebenfalls die Eigenspannung und Mikrostruktur und können mittels Barkhausenrauschen analysiert werden.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an QS-Beauftragte und Techniker mit Erfahrung in der Barkhausenprüftechnik. Ziel der Ausbildung ist es, dem Teilnehmer alle erforderlichen Kenntnisse aus Grundlagen, Wärmebehandlungs- und Fertigungstechnik, Werkstoffkunde, Prüftechnik etc. zu vermitteln.

Schwerpunkte

Vermittlung folgender Inhalte: Physikalische Grundlagen, metallurgische Grundlagen, Fertigungsverfahren und die Entstehung von Schleifbrand, Werkstoffprüfung, Prüfdurchführung, Prüfanweisung und Protokollierung, Spezifikation, Prinzip der Barkhausenrauschprüfung zur Ermittlung von Schleifbrand und Anforderungen an das Prüfpersonal.

Seminarziele

In dem 4-tägigen Multiplikatoren Seminar werden alle erforderlichen Kenntnisse für die Barkhausenrausch-Analyse vermittelt. Der Teilnehmer ist danach in der Lage, die Grundlagen der Barkhausenprüftechnik an Mitarbeiter weiterzugeben, diese zur Prüfung anzuleiten sowie Protokolle und Prüfanweisungen zu erstellen.

Referent/Referentinnen

Benedikt Arhelger

Stresstech GmbH
stresstech.de

Rico Dobrenko

Stresstech GmbH
stresstech.de

Christian Fuchs

Renk AG
renk.de

Bernd Krüger

RWTH Aachen Universität, Werkzeugmaschinenlabor (WZL)
wzl.rwth-aachen.de

Carlo Scheer

Stresstech GmbH
stresstech.de