Zahnradschäden und deren Einflussgrößen

Einflussgrößen – Testverfahren – Berechnungsmethoden – Vermeidung – Schadensbilder

Anmelden

Kategorie

Vertiefungsseminar

Datum

27.02. – 28.02.2018

Uhrzeiten

27.02.2018, 10:00-18:00 Uhr
28.02.2018, 9:00-16:00 Uhr

Ort

FVA GmbH
Parkring 6
85748 Garching bei München

Sprache

Deutsch

Gebühren (netto)

Standard: €1.675,00
FVA-Mitglieder: €1.150,00
VDMA-Mitglieder: €1.450,00

Downloads

Seminarflyer (pdf, 285,5 KB)
Anfahrtsbeschreibung (pdf, 422,9 KB)

Einleitung

Zur Anpassung von Drehzahl und Drehmoment von Antriebs- und Abtriebsmaschinen werden Getriebe eingesetzt, mit Zahnrädern als den zentralen Maschinenelementen. Sie sollen ihren Dienst geräuscharm, wartungsarm und vor allem schadensfrei über die Lebensdauer der Maschine erfüllen. Mit einem Ausfall durch Schäden sind oft hohe Kosten verbunden. 

Zielgruppe

Mitarbeiter von Firmen und Fachabteilungen für Zahnradgetriebe: Konstrukteure, Betriebsingenieure, Fachleute für Wartung und Instandhaltung, Gutachter

Schwerpunkte

  • Zahnradschäden
  • Einflussgrößen
  • Testverfahren
  • Berechnungsmethoden
  • Vermeidung
  • Beispiele

Seminarziele

  • Sichere Erkennung und Zuordnung von Schäden an Zahnrädern
  • Kenntnis der wesentlichen Einflussgrößen auf die Schäden
  • Kenntnis der Berechnungsansätze für eine quantitative Bewertung des Schadensrisikos
  • Systematisches Vorgehen bei der Schadensanalyse
  • Qualitative und quantitative Einschätzung von Möglichkeiten zur Vermeidung von Schäden

Seminarinhalte

  • Grundlagen zu Beanspruchungen an Zahnrädern und zum Vorgehen bei der Schadenanalyse (modifizierte Root Cause Analysis)
  • Zahnradschäden an Stirnrädern mit den Schadensformen Fressen, Verschleiß, Grauflecken, Grübchen, Zahnfußbruch und Flankenbruch
  • Erscheinungsbild und Ursachen der Schäden, wesentliche Einflussgrößen, Testmethoden, Berechnungssätze und Beispiele aus der Praxis
  • Grundlagen zu Werkstoffen und Schmierstoffen

Referent/Referentinnen

Dr.-Ing. Klaus Michaelis

TU München FZG
www.fzg.mw.tum.de

Langjähriger Forschungsgruppenleiter in den Bereichen Tragfähigkeit und Tribologie von Zahnrädern an der FZG der TU München, Gutachter für Verzahnungsauslegungen und in Schadensfällen, Experte in nationalen und internationalen Normungsgremien.