CPN / stock.adobe.com

Online-Live-Seminar: Transiente Vorgänge elektrischer Maschinen

Überblick – Schadensrisiken - typische Zeitverläufe

Kategorie

Vertiefungsseminar

Datum

08.12.2020

Uhrzeiten

10:00-11:30 Uhr

Jetzt anmelden 

Ort

Online


Sprache

Deutsch

Gebühren (netto)

Standard : 175,00 €

Einleitung

Die dynamischen Eigenschaften eines elektrischen Antriebs werden im Wesentlichen vom transienten Verhalten der elektrischen Maschine bestimmt. Dabei ist das Verständnis der Ursachen und physikalischer Eigenschaften unterschiedlicher transienter Vorgänge in einem elektrischen Motor oder Generator und damit verbundener Schadensrisiken entscheidend.

Zielgruppe

Entwickler*innen elektrischer Maschinen sowie elektrischer Antriebs-systeme; Ingenieur*innen, die Antriebssysteme in Betrieb nehmen oder sich mit der Dynamik elektrischer Antriebe beschäftigen.

Schwerpunkte

Die Inhalte werden anhand praktischer Beispiele mit Schwerpunkt auf mögliche Schadensrisiken erläutert, mit Graphiken relevanter Zeitverläufe begleitet und umfassen die folgenden Themen:

  • Überblick über typische transiente Vorgänge für unterschiedliche Typen und Anwendungen elektrischer Maschinen
  • Risikofaktoren der transienten Vorgänge: mechanische, elektromagnetische und thermische Beanspruchungen und Schäden
  • Fehlerfälle: Stoßkurzschlüsse, Netzfehler
  • Arbeitsvorgänge im Betrieb am Netz: Anlauf, Bremsen, Lastpunktänderung, Lastaufnahme, Lastabwurf, Synchronisierung
  • Arbeitsvorgänge im Umrichterbetrieb: Anlauf, Bremsen, Lastpunktänderung
  • Anforderungen an das Maschinen- und Antriebsdesign aufgrund dynamischer Beanspruchungen zwecks Minimierung der dynamischen Risiken.

Seminarziele

Zuerst wird ein Überblick über in der Praxis relevante transiente Vorgänge und die damit verbundenen Risiken für eine elektrische Maschine (z.B. Isolationsschaden) und das Antriebssystem (z.B.  Umrichterschaden) gegeben. Für jeden transienten Vorgang werden typische Zeitverläufe elektrischer und mechanischer Zustandsgrößen angeführt und ihre wichtigsten Kenngrößen definiert. Weiterhin wird auf die Maschinen- und Antriebsparameter eingegangen, die den stärksten Einfluss auf diese transienten Verläufe haben. Für ausgewählte dynamische Vorgänge werden analytische Berechnungsmethoden dargestellt.

Die Inhalte und praktischen Beispiele umfassen:

  • Maschinentypen: ASM, PMSM, SPSM
  • Anwendungen: Motor am Umrichter, Motor bzw. Generator am Netz, Generator im Inselbetrieb

Referent/Referentinnen

Olga Korolova

ProFluxx GmbH
www.profluxx.com