© FVA GmbH

Online-Live-Seminar: Auslegung von Verzahnungskorrekturen

Korrekturarten – Wirkmechanismen - Auslegung

Datum

28.10.2020

Uhrzeiten

10:05-11:35 Uhr

Jetzt anmelden 

Ort

Online


Sprache

Deutsch

Gebühren (netto)

Standard : 125,00 €

Einleitung

Sowohl steigende Komfortansprüche in der Automobilanwendung als auch gesetzliche Vorgaben an stationäre Anlagen sind Treiber einer stetigen Geräuschreduktion in der Getriebeentwicklung. Gleichzeitig wird nach höchsten Leistungsdichten gestrebt. Um sowohl geringe Geräuschanregung, als auch hohe Tragfähigkeit zu erzielen, kommt der Auslegung geeigneter Verzahnungskorrekturen eine immer größere Bedeutung zu.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Konstruktionsingenieur*innen, die sich mit den angesprochenen Fragestellungen auseinandersetzen.

Seminarziele

Im Seminar wird die Auslegung von Verzahnungskorrekturen hinsichtlich Geräuschanregung und Tragfähigkeit behandelt. Die Seminarteilnehmer*innen lernen zunächst die Mechanismen der Geräuschanregung, die Auswirkung der elastischen Verformungen auf die Tragfähigkeit und die verschiedenen Standardkorrekturen kennen. An einem praktischen Beispiel wird zunächst eine anregungsarme und anschließend eine tragfähigkeitsoptimale Verzahnungskorrektur ausgelegt. Mit einer geeigneten Strategie wird der Konflikt zwischen anregungsarmer und tragfähigkeitsoptimaler Korrektur aufgelöst.

Referent/Referentinnen

Prof. Dr.-Ing. Jens Bihr

Technische Hochschule Ulm, Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Fakultät Produktionstechnik und Produktionswirtschaft
studium.hs-ulm.de