© Kasto / Fotolia.com

Eurotrans

GEOMETRY & DESIGN

Datum

21.10. – 25.10.2019

Uhrzeiten

21.10.2019, 13:00-17:30 Uhr
22.10.2019, 8:30-17:30 Uhr
23.10.2019, 8:30-17:00 Uhr
24.10.2019, 9:00-17:00 Uhr
25.10.2019, 9:00-12:30 Uhr

Ort

FVA GmbH
Parkring 6
85748 Garching bei München

Wegbeschreibung

Anfahrt​​​​​​​

Sprache

Englisch

Zielgruppe

Maschinenbauingenieur

Schwerpunkte

Einführung in die Verzahnungstechnik
Vorteile von Evolventenverzahnungen, Geschichtlicher Hintergrund
Anwendungen und Verzahnungstypen
Allgemeine Kinematik, Dynamik und Verzahnungsgesetz
Geometrie von evolventenverzahnten Stirnrädern, Grunddefinitionen für Zahnräder und Zahneingriffe

Weitere Verzahnungstypen "Spezialgetriebe“ 
Kegelräder, Schraubräder, Schneckengetriebe: Kinematik und Grunddefinitionen 
Planetengetriebe: Kinematik, Leistungsfluss und Wirkungsgrad

Material- und Wärmebehandlung
Auswahl der Zahnradwerkstoffe, Wärmebehandlung, Wöhlerkurve, Schadenslinie und Festigkeitswerte

Öltests
Einfluss von Schmierstoffen auf die Getriebebelastbarkeit
Prüfverfahren
Berücksichtigung der Prüfergebnisse in der Getriebeauslegung

Grundlagen der Verzahnungstragfähigkeit
Erläuterung der relevanten Einflussfaktoren für folgende Schadensformen: Zahnfußbruch, Grübchen, Graufleckigkeit, Fressen, Verschleiß und Flankenbruch
Beispiele

Analyse des lokalen Zahnkontakts
Lastverteilung: Einflussgrößen und Berechnungsmethoden
Schwingungsanregung: Einflussgrößen und Berechnungsmethoden
Verzahnungskorrekturen: Profil- und Breitenkorrekturen

Einführung in die Tragfähigkeitsberechnung von Stirnrädern nach ISO 6336 / DIN 3990 
Übersicht über die Normen
Erläuterung der Berechnungsmethoden und der Einflussfaktoren
Praxisorientierte Anwendung der dargestellten Berechnungsverfahren mit Hilfe eines Berechnungsprogramms
Beispielrechnungen

Seminarinhalte

Die komplexe Thematik der Verzahnungstechnik erfordert eine stetige Weiterbildung der Ingenieure. Eurotrans hat in Zusammenarbeit mit der FVA ein umfangreiches Training zu Geometrie und Berechnung von Verzahnungen ins Leben gerufen. Dieses Seminar richtet sich an ein europäisches Publikum und wird von der FVA in München in enger Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau (FZG) der Technischen Universität München organisiert.

 

Wir freuen uns, Sie bei diesem Seminar begrüßen zu dürfen. Bitte wenden Sie sich bei weiteren Fragen oder für Ihre Anmeldung gerne per Email an Christine Raabe christine.raabe(at)fva-service.remove-this.de  

Referent/Referentinnen

Dr.-Ing. Christian Wirth

Geschäftsführer der MAHLE ZG Transmissions GmbH
www.zg-gmbh.de

Dipl.-Ing. Georg Hammerl

FVA GmbH
fva-service.de

Dr.-Ing. Stoyan Radev

FVA GmbH
fva-service.de

Dr.-Ing. Klaus Michaelis

TU München FZG
fzg.mw.tum.de

Langjähriger Forschungsgruppenleiter in den Bereichen Tragfähigkeit und Tribologie von Zahnrädern an der FZG der TU München, Gutachter für Verzahnungsauslegungen und in Schadensfällen, Experte in nationalen und internationalen Normungsgremien.