FVA-Workbench BETA Release 9.2: Neue Funktionen für zuverlässiges Getriebedesign

Wir freuen uns, bekannt zu geben, dass die Beta-Version der FVA-Workbench 9.2 veröffentlicht wurde.

Mit leistungsstarken neuen Funktionen wie dem NURBS Optimierer, der Variantenauswertung und dem SKF Bearing Data Service verbessert Version 9.2 die Effizienz und Zuverlässigkeit der Getriebeauslegung erheblich. Diese neuen Features erleichtern die exakte Abbildung von Geometrien, ermöglichen die einfache Auswertung von Parameter-Variationen und bieten direkten Zugriff auf relevante Lagerdaten für detailliertere Berechnungen.

Auf die neue Version zugreifen

Für die Nutzung der neuen Softwareversion ist keine zusätzliche Lizenz erforderlich. Besuchen Sie unser Download-Center, um Zugang zum BETA Release der FVA-Workbench 9.2 zu erhalten: [FVA Download Center]. Alternativ können Sie Ihre aktuelle Version direkt in der FVA-Workbench aktualisieren, indem Sie im Softwaremenü auf „Help“ klicken und dann „Download Updates“ auswählen.

Falls Sie über keine Lizenz verfügen, kontaktieren Sie uns gerne für eine Testlizenz unter lizenz(at)fva-service.remove-this.de.

Kostenfreies Testen während des BETA-Zeitraums

Während des BETA-Zeitraums können Sie die neuen Features der FVA-Workbench 9.2 kostenfrei testen. Dies bietet Ihnen die Gelegenheit, die Verbesserungen und neuen Funktionen ausgiebig zu erproben. Detaillierte Informationen zu allen neuen Features finden Sie in den [Release Notes].

Neue Funktionen in der FVA-Workbench 9.2:

NURBS Optimierer: Die exakte Abbildung der Geometrie bei Kegelrädern wird durch den neuen NURBS Optimierer erleichtert, der automatisch die optimalen Parameter für NURBS Ausgleichsflächen ermittelt. Dies gewährleistet eine hohe Ergebnisqualität und minimiert mögliche Fehlerquellen.

Variantenauswertung: Diese Funktion ermöglicht die einfache Auswertung von Parameter-Variationen. Verschiedene Modell-Snapshots können markiert und gewünschte Auswertungsdiagramme ausgewählt werden. Die Ergebnisse jeder Variante werden übersichtlich und grafisch dargestellt.

SKF Bearing Data Service: Durch die Registrierung beim SKF Bearing Data Service können in der FVA-Workbench relevante Lagerdaten direkt abgerufen werden. Dies ermöglicht eine detailliertere Berechnung der Steifigkeit und eine realistischere Systembeurteilung.

Berücksichtigung von Spielen bei Steifigkeiten: Die neue Version ermöglicht die detaillierte Berücksichtigung von Spielen in der Getriebeauslegung, was zu realistischeren und genaueren Ergebnissen führt und somit die Leistung und Zuverlässigkeit der Getriebekomponenten verbessert.

Effiziente Lageraktualisierung: Mit nur einem Klick können alle Lager auf den neuesten Stand gebracht werden, was besonders hilfreich für ältere Modelle ist. Dies ermöglicht eine unkomplizierte Überprüfung und Aktualisierung bestehender Antriebslösungen.

FVA 892 II – Verschleiß Kunststoffzahnräder: Mit der Integration des abgeschlossenen Forschungsvorhabens FVA 892 II kann der Verschleiß von Kunststoffverzahnungen über die Lebensdauer betrachtet und nachgewiesen werden. Dies ist ein wichtiger Schritt zur Beurteilung der Verschleißsicherheit von Kunststoffverzahnungen.

Ausführliche Informationen zu den neuen Features finden Sie unter: [Release Notes].

Web-Seminar zur neuen Version

Erleben Sie die neuen Funktionen der FVA-Workbench 9.2 im kostenfreien Web-Seminar "FVA-Workbench 9.2: Neue Funktionen für zuverlässiges Getriebedesign". Das Seminar findet am 04.07.2024 um 10:00 Uhr auf Deutsch und um 16:00 Uhr auf Englisch statt. Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie wertvolle Einblicke in die neuesten Entwicklungen und Innovationen unserer Software.

Jetzt Teilnahme sichern.