Allgemeines

 

Die FVA-Workbench ist eine Software zur Modellierung, Parametrierung und Berechnung von Getriebesystemen. 

Die FVA-Workbench ist eine herstellerneutrale Berechnungsplattform zur einfachen Modellierung, Parametrisierung und Simulation innovativer Antriebssysteme. Die Berechnungsmethoden werden im Netzwerk der FVA e.V. von den führenden Unternehmen der Antriebstechnik und an den besten Forschungseinrichtungen entwickelt. Die experimentellen Nachweise und die Dokumentation der Abweichungen spielen dabei eine ebenso entscheidende Rolle wie die Entwicklung der Theorie.

Erfahren Sie auf dieser Website, was die Software kann und warum sie einzigartig ist.


Kunden

  • Automobil
  • Industriegetriebe
  • Lager
  • Luftfahrt
  • Marine
  • Schienenverkehr
  • Windenergie


Anwender

  • Außendienstmitarbeiter
  • Projektingenieure
  • Designer
  • Getriebespezialisten
  • Fehleranalytiker


Durch den kompromisslosen Fokus auf Effizienz und Produktivität im Tagesgeschäft können Getriebemodelle schnell aufgebaut, berechnet und analysiert werden.
Bei der Auslegung und Berechnung von Getriebemodellen sowie der Suche nach Schadensursachen kann die FVA-Workbench unterstützen. Von einfachen Normtragfähigkeiten bis zur Analyse einzelner Kontakte lässt die FVA-Workbench keine Fragen offen.

Die Features der FVA-Workbench finden Sie hier.


Durch die starke Unterstützung der deutschen Forschung und des Netzwerks der Forschungsvereinigung Antriebstechnik (FVA e.V.).

Deren Berechnungsgrundlagen werden kontinuierlich durch neue Branchenanforderungen weiterentwickelt und vorangetrieben. Die FVA GmbH stellt für diese Weiterentwicklungen in der FVA-Workbench bereit und ergänzt sie mit innovativen Features für eine bestmögliche Anwendung in der industriellen Praxis. 


Ja. Wir bieten jedes Jahr FVA-Workbench Schulungen zu verschiedenen Themen an. 

Werfen Sie ein Blick in unser aktuelles Seminarangebot.

Individualseminare

Wir organisieren gerne Seminare für Ihre individuellen Bedürfnisse und am Ort Ihrer Wahl.

Mehr Informationen


Wenn Sie an kommende Veranstaltungen sowie Software-Releases und -Updates erinnert werden wollen, registrieren Sie sich für unseren Newsletter.

Oder Sie schauen regelmäßig auf unserer Website vorbei:

FVA-Workbench
Services
Kongresse
Seminare

Lizenzierung


Das Lizenzmodell ist sehr flexibel und kann auf Ihren Bedarf zugeschnitten werden.

Eine Maintenance Subscription Lizenz hat grundsätzlich eine Laufzeit von 365 Tagen.
Weitere Lizenzlaufzeiten (Quartal/ halbes Jahr/ mehrere Jahre) sind auf Anfrage aber ebenfalls möglich.

Innerhalb des Lizenzzeitraums sind Nutzung, Wartung, Support sowie Software-Updates für alle lizenzierten Module enthalten. Das bedeutet, dass mit einer Lizenz alle Versionen der FVA-Workbench eingesetzt werden können.

Es gibt drei verschiedene FVA-Workbench Editionen, die sich in dem Umfang ihrer Standardkonfiguration und in der Anzahl optional zubuchbarer Optionen unterscheiden.

  • Modeler Edition: Perfekt für alle Anwender, die neue Getriebekonzepte entwickeln, bestehende Getriebemodelle analysieren oder für weiterführende Berechnungen anpassen möchten.
  • Extended Edition: Das Normberechnungswerkzeug für alle Konstrukteure und Ingenieure, die entlang des Produktentwicklungsprozesses eines Antriebssystems beschäftigt sind.
  • Advanced Edition: Bietet Berechnungsspezialisten zu den Normverfahren weiterführende FVA-Berechnungsverfahren für Produktentwicklungen auf Basis aktueller Forschungserkenntnisse.

Die Advanced Edition bietet einen größeren Berechnungsumfang als die Modeler und die Extended Edition. Die Extended Edition bietet einen größeren Berechnungsumfang als die Modeler Edition.

Ein Upgrade von einer FVA-Workbench Edition zu einer höheren Edition ist jederzeit möglich und kann zeitlich flexibel gestaltet werden. Das erlaubt Ihnen, auftragsbezogen den Bestand an Lizenzen kurzfristig zu erhöhen ohne wertvolles Kapital langfristig zu binden.


Die Softwarelösungen der FVA GmbH werden kontinuierlich an den Anforderungen der Branche Antriebstechnik und am Puls der Forschung weiterentwickelt. Damit unsere Kunden an diesen Weiterentwicklungen teilhaben, bieten wir unsere Softwarelösungen als Maintenance Subscription Lizenzen an.
Mit den Maintenance Subscription Lizenzmodellen erhalten Sie innerhalb der lizenzierten Laufzeit kostenfrei Wartung und Software-Updates sowie einen direkten Zugang zu den Experten unseres Support-Teams. Auf diese Weise ermöglichen wir Ihnen die getätigten Investitionen in die Software zu sichern und neueste Funktionalitäten jederzeit zu nutzen.

 

Die drei Editionen unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Standardkonfiguration (der im Standardpaket enthaltenen Module) und in Bezug auf optional buchbare Zusatzmodule für individuelle Spezialanwendungen.

Die Advanced Edition bietet einen größeren Berechnungsumfang als die Modeler und die Extended Edition. Die Extended Edition bietet einen größeren Berechnungsumfang als die Modeler Edition.

Modeler Edition

Perfekt für alle Anwender, die neue Getriebekonzepte entwickeln, bestehende Getriebemodelle analysieren oder für weiterführende Berechnungen anpassen möchten

Extended Edition

Das Normberechnungswerkzeug für alle Konstrukteure und Ingenieure, die entlang des Produktentwicklungsprozesses eines Antriebssystems beschäftigt sind.

Advanced Edition

Bietet Berechnungsspezialisten zu den Normverfahren weiterführende FVA-Berechnungsverfahren für Produktentwicklungen auf Basis aktueller Forschungserkenntnisse.

Mehr Informationen


Client Lizenz (Einzelplatz)

Die Lizenz kann nur auf einem Computer verwendet werden. Die Lizenz ist an die verwendete Hardware gebunden. Eine Übertragung der Lizenz auf eine andere Hardware ist nicht möglich.

Floating Lizenz (Parallelbetrieb)

Im Gegensatz zur Client-Lizenz ist es für diese Art der Lizenzierung unerheblich, auf wie vielen Rechnern die FVA-Workbench installiert ist. Die Lizenz kann von beliebig vielen Personen genutzt werden, jedoch nur von so vielen gleichzeitig wie auch Lizenzen erworben wurden. Entscheidend ist, dass die FVA-Software eine funktionierende Netzwerkverbindung zum Lizenzserver hat. Bei einem Hardwarewechsel der Client-Stationen ist es nicht erforderlich, eine neue Lizenz zu beantragen.


Ja. Möchten Sie, dass mehrere Anwender die FVA-Workbench nutzen können, ist die Floating Lizenz die richtige Wahl.

Für diese Art der Lizenzierung ist es unerheblich, auf wie vielen Rechnern die FVA-Workbench installiert ist. Sie kann von beliebig vielen Personen genutzt werden. Allerdings nur von so vielen gleichzeitig wie auch Lizenzen erworben wurden. Entscheidend ist, dass die FVA-Software eine funktionierende Netzwerkverbindung zum Lizenzserver hat. Bei einem Hardware-Wechsel der Client-Stationen ist es nicht erforderlich, eine neue Lizenz zu beantragen.


Ja, mit einer Floating Lizenz kann die FVA-Workbench weltweit installiert und eingesetzt werden.


Schreiben Sie eine Mail an lizenz@fva-service.de. Gerne auch schon mit einer Auflistung der Module, für die sie sich interessieren.

Wir erstellen Ihnen dann ein Angebot.


Ja!

Eine Maintenance Subscription Lizenz hat grundsätzlich eine Laufzeit von 365 Tagen.
Weitere Lizenzlaufzeiten (Quartal/ halbes Jahr/ mehrere Jahre) sind aber auf Anfrage ebenfalls möglich.

 


Klare Antwort: Ja!

Schreiben Sie eine Mail an lizenz(at)fva-service.remove-this.de. Gerne auch schon mit einer Auflistung der Module, für die sie sich interessieren.

Wir erstellen Ihnen dann ein Angebot.


Ja, Sie können unsere Lizenz für Forschung und Lehre nutzen.

Senden Sie hierfür eine Anfrage an lizenz(at)fva-service.remove-this.de


Die Daten Ihrer Lizenz (z.B. der Lizenznutzer, der Standort der Lizenz) haben sich verändert? Kein Problem!

Kontaktieren Sie unsere Lizenzabteilung (lizenz(at)fva-service.remove-this.de). Daraufhin erhalten Sie ein auszufüllendes Formular (Lizenzänderungsanzeige), das Sie ausgefüllt zurück an die Lizenzabteilung senden.


Sie haben eine SIMPACK-Lizenz und möchten als FVA-Mitglied die FVA-Module nutzen? Das geht!

Senden Sie Ihre Anfrage an lizenz(at)fva-service.remove-this.de. Daraufhin erhalten Sie ein auszufüllendes Formular (Lizenzanforderung), das Sie ausgefüllt zurück an die Lizenzabteilung senden.


Kein Problem!

Kontaktieren Sie unsere Lizenzabteilung (lizenz(at)fva-service.remove-this.de). Daraufhin erhalten Sie ein auszufüllendes Formular (Lizenzanforderung), das Sie ausgefüllt zurück an die Lizenzabteilung senden.


Sie können das SIMPACK FVA-Bundle nutzen!

Kontaktieren Sie unsere Lizenzabteilung (lizenz(at)fva-service.de). Daraufhin erhalten Sie ein auszufüllendes Formular (Lizenzanforderung), das Sie ausgefüllt zurück an die Lizenzabteilung senden.

Installation


Die neueste FVA-Workbench und auch Vorgängerversionen können Sie jederzeit über das Download-Center herunterladen.

Für den Login benötigen Sie nur eine gültige Lizenz-ID.

Download-Center öffnen


Sie haben eine Client- oder Floatinglizenz lizenziert und wollen schnell loslegen?

Installieren Sie die FVA-Workbench einfach wie hier beschrieben. Beachten Sie dabei, dass sich die Vorgehensweise bei Client- und Floatinglizenzen leicht unterscheidet.

 

     
Minimale Systemvoraussetzungen Empfohlene Systemvoraussetzungen
Betriebssystem Windows Versionen 7, 8, 10 (64-Bit) Windows Versionen 7, 8, 10 (64-Bit)
Prozessor Intel/AMD 2 x 2,3 GHz (2010 und neuer) Intel/AMD mit 2 x 2,6 GHz (2012 und neuer)
Grafikkarte - DirectX 9 kompatible Grafikkarte
Arbeitsspeicher 6GB 8GB
Software Internet Explorer, PDF-Reader Internet Explorer, PDF-Reader

Mehr Informationen hier.


Die Erstellung des Hardwarelkeys ist abhängig von Ihrem Lizenztyp (Client- oder Floatinglizenz).

Client Lizenz

Der Hardwarekey Schlüssel kann mit dem Programm "Keytool" oder über den FVA-Workbench Startdialog erstellt werden.

Floating Lizenz

Es wird der Hardwareschlüssel des Rechners benötigt, auf dem der Lizenzserver ausgeführt wird. Dieser wird mit dem "Keytool" erstellt und auf dem Server ausgeführt.


Bei Schwierigkeiten mit der Installation wenden Sie sich an unser Support-Team.

Support


Mit unseren drei Support-Levels erhalten Sie einen direkten Zugang zu den, genau für Ihre Problemstellung passenden, Experten aus der FVA-Community.

  • 1st Level : Erste Anlaufstelle für alle eingehenden Supportanfragen. Unterstützung bei Bedienungsfragen sowie bei einfachen technischen Fragestellungen.
  • 2nd Level: Fachliche und technische Unterstützung zu komplexen Anwendungs- und Berechnungsfragen.
  • 3rd Level: Unterstützung bei tiefgehenden Fragestellungen auf Ebene der Berechnungsmethodik sowie der programmtechnischen Umsetzung.

Mehr Informationen


Sie können unser Support über das Ticketsystem, telefonisch (+49 69 6603 1991) oder per E-Mail (support(at)fva-service.remove-this.de) erreichen.

Montag - Freitag von 9.00 - 16.00 Uhr

Mehr erfahren